IEEE PES German Chapter

IEEE

Home

Was ist die Power and Energy Society?

Die Power and Energy Society (PES) ist das weltweit größte Forum für die Publikation der aktuellsten Entwicklungen in der Energiewirtschaft, insbesondere dem Entwurf von Standards für die Entwicklung und dem Bau primärer und sekundärer Betriebsmittel und deren Verbreitung in der Gesellschaft und Wirtschaft. Mitglieder der Power and Energy Society stehen im ständigen Austausch innerhalb dieses einzigartigen und außergewöhnlichen Verbandes.


Nachruf Prof. Dr.-Ing. István Erlich †

Die IEEE Power and Energy Society Germany Chapter, trauert um Prof. Dr.-Ing. István Erlich, der in der Nacht vom 14. auf den 15. Mai 2018 unerwartet verstorben ist.

István Erlich wurde 1953 in Ungarn geboren, studierte an der TU Dresden elektrische Energietechnik und schloss dort 1983 seine Promotion ab. Nachdem er für unterschiedliche Firmen in Ungarn, Berlin und Dresden im Bereich der elektrischen Energietechnik tätig war, habilitierte er sich 1996 mit einer Arbeit auf dem Gebiet der Netzdynamik.

Im August 1998 übernahm Prof. Erlich die Professur „Elektrische Anlagen und Netze“ an der Universität Duisburg-Essen.

Prof. Erlich war Senior Member des IEEE und wurde 2013 als Vorsitzender des IEEE PES Germany Chapter gewählt. Zuvor war er viele Jahre als Publication Officer im Vorstand tätig. Prof. Erlich hat mit seinem großen Engagement, seiner Menschlichkeit und seiner Freude maßgeblich das Wirken der IEEE PES Germany Chapter geprägt. Er hat sich mit großer Leidenschaft dafür eingesetzt, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern und ihm den Zugang zur IEEE Power and Energy Society weltweit zu ermöglichen.

Prof. Erlich war einer der führenden international anerkannten Experten für Netzstabilität und Netzführung, Netzmodelle und Netzsimulation sowie Smart Grids und Integration von Erneuerbaren Energien. Seine Expertise hat er dem IEEE durch sein Engagement in verschiedenen Komitees, Arbeitsgruppen und auf Tagungen des IEEE sowie durch eine Vielzahl von IEEE-Publikationen zugänglich gemacht. Prof. Erlich war Mitglied des VDE und u.a. auch bei der International Federation of Automatic Control (IFAC) Vorsitzender des Technischen Komitees 6.3 für Elektrische Energiesysteme

Der Vorstand der IEEE PES, Germany Chapter ist dankbar für die vielen gemeinsamen Stunden, in denen wir mit Prof. Erlich diskutieren und die Arbeit der PES in Deutschland gemeinsam gestalten durften. Seine frische und optimistische Art, die Wirkung des IEEE zu prägen, haben uns inspiriert und motiviert, neue Wege einzuschlagen. Dafür gilt ihm unser aufrichtiger Dank und ehrendes Andenken.

Unsere Trauer und unser tiefes Mitgefühl gelten seiner Frau und seiner Familie.